Tipps und Tricks rund um den Varoma®

Tipps und Tricks rund um den Varoma®

Zu wenig Platz im #Varoma®?

Hier haben wir 2 Varianten, wie man den Varoma® ganz einfach vergrößern kann:

  1. Das Gargut kann auch als „Turm“ in den Varoma® gegeben und dieser dann mit Alufolie geschlossen werden. Damit der Dampf entweichen kann, müssen ein Paar Löcher in die Folie gepiekt werden.
  2. Eine weitere tolle Möglichkeit ist es, einen variablen Tortenring in den Varoma® zu setzten. Damit erreicht man direkt ein größeres Volumen, um beispielsweise  einen ganzen Blumenkohl darin zu garen.

tm-mit-gr-aufsatz

Dampfgaren

    • Beim Dampfgaren von Fisch, Fleisch oder Gemüse verändert sich die Wassermenge im Mixtopf nicht, wenn die Füllmenge variiert wird. Das bedeutet, das man für 500g, aber auch für 850g die gleiche Wassermenge nutzt.
    • Gemüse sollte im Varoma® immer so geschichtet werden, dass der Dampf gut zirkulieren und entweichen  kann. Damit alle Zutaten gleichmäßig durchgaren, sollten diese  zudem in möglichst gleich große Stücke geschnitten werden.
    • Schnell garendes Fleisch oder zarten Fisch erst zum Ende der Garzeit (10–15 Minuten) in den Varoma® legen.
    • Vorsicht beim Öffnen des Varomadeckels, auch durch Wasserdampf können schmerzhafte Verbrennungen verursacht werden.

Im Varoma® auftauen

  • Wieder zu spät daran gedacht, Speisen aufzutauen? Nicht schlimm! Der heiße Wasserdampf im Varoma® taut  Fisch und Fleisch schonend auf.

Backpapier im Varoma®

  • Backpapier darf die Löcher nicht abdichten und sollte somit nur auf dem Einlegeboden des Varoma® verwendet werden. Einfach das Papier nass machen und zerknüllen, damit es nicht „anklebt“ und der Dampf weiterhin entweichen kann.
  • Noch schneller und einfacher geht es mit den passenden Backpapierzuschnitten, diese findet man in unserem Shop hier: Varometty

Sonstiges

  • Zum Vorwärmen von Tellern kann man diese während des Kochens einfach auf den Varomadeckel stellen.
  • Der Varoma-Einsatz eignet sich auch super als Nudelsieb oder zum Waschen von frischen Früchten.
  • Damit beispielsweise beim Garen von Fleisch nichts anklebt, kann der Varoma-Einlegeboden mit etwas gutem Öl bestrichen, oder mit Varometty / bzw. Backpapier ausgelegt werden.

Habt ihr noch mehr tolle Tipps rund um den Varoma®? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare!

hochgeladen am

von

Schreibe einen Kommentar